Q-Tarantino.de Forum (http://www.q-tarantino.de/forum/index.php)
- Tarantinos Filme (http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=922)
--- Kill Bill (http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=931)
---- KILL BILL Vol. 1 (http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=22)
----- REVIEW Area - Kill Bill Vol.1 (http://www.q-tarantino.de/forum/thread.php?threadid=1071)


Geschrieben von Gast am 28.10.2003 um 00:39:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Es geht um Rache. Das zumindest weiss man nach dem ersten Kapitel. Der Film ist nämlich unterteilt, und in jedem Kapitel wird dem staunenden Beobachter ein neues Stück erzählt. Aber nein: Nicht einfach erzählt. Es wird serviert! Und im Gegensatz zu dem Klingonischen Sprichwort, in dem Rache "am besten kalt" serviert wird, geht es hier wirklich heiß zur Sache.
Und zwar von Anfang an und ohne Kompromisse. Der Zuschauer gewöhnt sich schnell an den Film, denn der arbeitet zu großen Teilen mit der klaren 'japanischen' Optik, mit großen Flächen und geometrischen, kompositorisch ein wenig an "Hero" erinnernden, Bildszenen. Jedes Bild sprüht entweder vor Spannung oder ist so perfekt, als befände man sich mitten in einem Zen-Garten... und das ist teilweise auch der Fall. Die Spannung geht nie verloren. Jedes Kapitel klärt einige Fragen und wirft zugleich wieder brennende neue auf, und das innerhalb von Sekunden eines einzigen Dialogs, und davon sind mindestens 60% auf Japanisch. Die Dialoge sind nie zu viel, denn dieser Film lebt vom Kontrast der stillen und lauten Momente: Die Ruhe vor dem Sturm, der entfacht wird, wenn die Hauptfigur in teilweise komischen, aber immer packenden Kampfszenen ihren Gegnern den Gebrauch des katana vorführt. Brutal ist er, ja, aber Quentin Tarantino hat diese Gewalt, wie überhaupt den ganzen Film, stilisiert. So sieht man keinerlei Gedärme oder ekliges zeug, nein, er bleibt klar bei der Anime-haften Brutalität, bei optisch schönen Formen. Es ekelt nicht, es schockt kurz, aber nicht nachtragend, und es packt einen doch. Und hat man sich ersteinmal an großflächige Blutfontänen als weitere Farbe und, brutal aber nie eklig, sauber abgeschnittene Gliedmaßen gewöhnt, entdeckt man das wirkliche Kunstwerk, das dahinter steckt:
Ein traumhaftes, teils surrealistisch märchenhaft anmutendes Rätsel, das mit vielschichtig verflochtenen Spannungsbögen den Zuschauer fesselt und mit seinen Bildern an die Leinwand bannt. Die Regieleistung ist teilweise erstaunlich: Bild, Story und Spannungsbogen, Schauspieler und Musik sind kreativ und passen wie die Faust aufs Auge. So ertönt im großen Endduell das "Lied vom Tod", es rieselt der Schnee und ein paar Meter entfernt klappert eine Wasserpumpe im 20-sekunden-Takt, während die Kontrahentinnen das Blut von ihren glänzenden Schwertern in den makellos weißen Schnee tropfen lassen. Oder der Flug durch die roten Wolken, direkt über den Dächern Tokyos; das katana neben sich und unter sich schon den Feind im Blick und im nächsten Bild schon auf dem Motorrad neben dem Feind auf Rache sinnend.

Fazit: この映画を見て&#199
79;さい!
Quentin Tarantino hat wirklich keine brutal-eklige Hollywood-hau-drauf-Action gemacht, sondern mitreißendes, tiefgründiges Actionkino mit sehr guter Martial-Arts und hervorragenden Bildern, dazu eine spannende Story, die von den Schauspielern exzellent getragen wird. Das ist nicht Massenprodukt oder Standardkost, das ist mal ein Kunstwerk, für das sich die Kinokarte lohnt. Für mich einer der besten Filme, die ich in den letzten Jahren gesehen habe! (Bin grad erst vom Kino zurück... seht mal um welche Uhrzeit ich das hier poste )

Daher ein großes +++ für diesen Film! Ich empfehle ihn jedem von euch, der schon über 18 ist. In meinen Augen wie gesagt ein Geniestreich von Quentin Tarantino, der für mich auch Pulp Fiction noch übertrifft!
Ich wünsche viel Spannung und Unterhaltung im Kino, Langeweile ist jedenfalls ausgeschlossen!



Geschrieben von RumtreibeR am 28.10.2003 um 01:18:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

schön auf den punkt gebracht <img src="images/icons/icon13.gif" border="0">



Geschrieben von TomTom am 28.10.2003 um 09:36:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Genau, noch anzumerken ist aber daß Tarantino mit seinem zerhackstückeln und bunt durcheinander bringen den Spannungsbogen steigert. Es ist nicht nur eine Masche von ihm.Nicht nur daß es zum Nachdenken anregt nein der Kill an Oren Ishii war der Höhepunkt des Films,er mußte einfach zum Schluß kommen war aber dummerweise der erste Hit der Braut.



Geschrieben von AmbroX am 31.10.2003 um 18:33:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Ich bin schlichtweg Begeistert! Und das aus zwei Gründen!
Ich sehe den Film aus zwei Perspektiven! Die eine, ist die des Tarantino Fans (ich bin kein eingefleischter, die Sache mit den Red Apple ist mir bisher auch noch nicht aufgefallen!), die in diesem Film voll und ganz befriedigt wird. Und die andere ist die des Liebhabers asiatischer Filme!
Ich kann hier die Argumentation von Anonümer User gut nachvollziehen. Meiner Meinung nach wird im Kino zu wenig Anspruch auf Qualität gelegt. Der Kinobesucher dient heut zu Tage in erster Line als Milchkuh der Filmmagnaten. Und dessen Erkenntnis lautet nun mal: je flacher der Film, umso Milch! Die Filme die es verdient hätten laufen in Kinos, die so klein sind das man sie erst gar nicht findet, oder gar nicht! So sieht das auch mit asiatischen Filmen aus. Ich möchte aber auch festhalten, aus Asien kommt auch genug scheiße! Hier schließt sich der Kreis zu Kill Bill und gleichzeitig verläst mich hier mein Verständnis für die Argumentationskette von Anonümer User. Für mich ist Kill Bill kein Standart! In Kill Bill befinden sich Bestandteile aus asiatischen Filmen, die hier als Stilmittel benutzt werden, um dem “Normalo“ ein Einblick in die Welt des asiatischen Films zu geben, und den Kennern eine geile Zeit im Kino mit Vertautem und Liebgewonnenem zu ermöglichen. Und das ganze aus den Augen von Tarantino! Was kann es geileres geben?
Zum Film selbst sind schon viele Gute reviews geschrieben worden, denen ich mich nur anschließen kann.
Zum Endkampf kann ich nur sagen, dass ich ihn nicht anders erwartet habe! Kurz mit einem spektakulären Ende. ( ich sag nur Okami)
Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil. Und hoffe das jeder (Anonümer User) den Film als eine Chance und eine Hommage an den asiatischen Film und nicht als ein kopieren von asiatischen Filmen ansieht.



Geschrieben von Leon am 04.11.2003 um 06:50:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Hmmm wird bald zeit für eine REVIEW Area - Kill Bill Vol.2
oder nicht????? Was meint Ihr?



Geschrieben von Lode am 04.11.2003 um 17:28:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Jetzt schon?

Aber gute Idee!

@Admin Wie wäre es mit einem extra Forum zu Vol. 2? Also nennst du das hier einfach inVol. 1 um und machst ein neues über Vol. 2 auf? Was meinst du und auch ihr anderen?



Geschrieben von Sportsfreund am 04.11.2003 um 19:19:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Ein Extra-Forum????

Würde doch ein Extra-Thread reichen oder nicht? Es gibt ja auch kein RD-Forum, PF-Forum, kein JB-Forum warum dann ein KB2-Forum? Ich glaube dann würde sich das hier ziemlich verlaufen...



Geschrieben von SvenTheMan am 04.11.2003 um 21:42:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Richtig.
Habe auch schon über eine Kill Bill Vol.2 Area nachgedacht. Würde sich bestimmt auch anbieten, aber im Moment halt noch nicht.
Ein neues Forum werde ich nicht extra für den zweiten Teil machen. Es ist im Grunde ein Film, ich sehe da keinen Sinn. Ausserdem ist es eine schweine Arbeit und Zeit habe ich eigentlich nicht.
Aber ich überlege mir was wegen Vol.2.

Und Vorschläge sind immer willkommen.

Aber das müssen wir nicht hier diskutieren, einfach einen neuen Thread im Bereich 'Anregungen, Wünsche, Kritik' dazu aufmachen.
Hier ist die Review-Area. Danke



Geschrieben von Lode am 05.11.2003 um 16:23:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Nur noch mal kurz. Ich meine kein Extra neues Forum. Das wäre ein neues Board. Ich meine eine neue Rubrik (wie bei RD etc.) Nur zur Aufklärung!



Geschrieben von Mr. Pink am 05.11.2003 um 17:08:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Yep, eine eigene Sektion hier im Board, sagen wir mal ab dem Zeitpunkt wo der Trailer läuft, wäre klasse <img src="images/icons/icon13.gif" border="0">



Geschrieben von Leon am 07.11.2003 um 00:06:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

wann gehen denn trailer immer so los???



Geschrieben von Sportsfreund am 07.11.2003 um 00:11:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Kommt immer auf den Film an, bei Herr der Ringe oder T3 ging das ja immer ziemlich früh los, bei "Nicht-Blockbuster" dauert das immer etwas länger. Würde bei Kill Bill Vol. 2 auf Mitte-Ende-Januar tippen...



Geschrieben von Lode am 07.11.2003 um 17:42:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Aber der Teaser Trailer war doch auch schon relativ früh draussen... <img src="images/icons/icon2.gif" border="0">



Geschrieben von SvenTheMan am 07.11.2003 um 18:19:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Hallo, hier ist die REVIEW Area!

Hinweis:
Als registrierter User hat man auch die Möglichkeit, neue Themen zu starten.
<img src="images/icons/icon2.gif" border="0">



Geschrieben von Gast am 11.11.2003 um 12:30:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Es ist lange her, dass ich so einen schlechten Film gesehen habe wie KB! Ich weiß nicht, was ihr an diesem Film alle so toll findet.

Handlung = 0 (Eine Frau wird beinahe selbst ungebracht und verliert ihr Kind. Nun rächt sie sich. Toll.)

Spannung = 0 (Na was ist schon spannendes zu erwarten gewesen? Sie rächt sich an allen, und da es nen 2. Teil gibt, überlebt sie wohl auch... Selbst den Cliffhänger konnte man erahnen!)

Action = ok (maßlos übertrieben, aber das is ok in dem Film.)

Lediglich Soundtrack und Kameraführung sind wirklich gelungen, aber das ist auch schon alles.



Geschrieben von jumpsuitboy am 11.11.2003 um 14:07:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

und wieder jemand die Tarantinos intention nicht verstanden hat, du solltest mal genau in diesem forum einiges lesen, deine "argumente" wurden bereits vor längerer zeit entkräftet!
viel spass beim überzeugt werden, oda auch nicht!



Geschrieben von thomasp am 12.11.2003 um 23:05:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Ich hab den film bis jetzt 3 mal gesehen und hab immer noch nich genug.
Ich bin zwar kein tarantino-kenner, habe bis jetzt nur mehrmals PF gesehen, aber ich möchte sagen, quentin hat sich wieder alle ehre gemacht. Man erkennt auch recht schnell, dass der film von ihm ist. Diese typischen elemente wie verlauf, füsse, uma smile , und die versteckten zusammenhänge sind einfach unverkennbar. Was mich ein kleines bisschen stört, ist dass die bedeutung von [silly rabbit tricks are for kids] bei der synchronisierung verloren geht, (oder „even steven“). Aber dafür kann tarantino ja nix. Ich dachte eigentlich zuerst, die s/w szene wäre beabsichtigt, kommt nämlich echt gut. Die mucke passt natürlich auch wieder einwandfrei. Ausserdem finde ich, dass uma fast immer einfach nur lecker aussieht (für ihr alter einfach top). Der film ist wie gute musik, immer wieder gern gesehen. Würde mich nicht wundern, wenn er auch bald so ein kultfilm wie PF(vorsichtig) wird. Mir tun nur die leute leid, die keine QT-filme kennen, weil die wohl kaum einige anspielungen verstehen werden. Und die, die sagen kill bill sei scheisse oder schrott, werden wohl noch eine ganze weile brauchen, eh sie bemerkt haben, was tarantino mit seinen filmen eigentlich ausdrücken will. (scheiss oberflächlichkeit).
aber vielleicht gibt es auch einfach nur genug leute, die den tieferen sinn nicht verstehen wollen und gerne alles schlechtmachen. davon abgesehen trauen sich diese helden nicht einmal, sich hier anzumelden.
aber ich denke wir wissen schon, warum uns tarantino´s filme so gefallen.

Mal sehen, wie oft ich mir den noch reinziehe.

Bis denne



Geschrieben von Lode am 13.11.2003 um 13:41:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Du bringst es genau auf den Punkt!

Uma findet hier glaube ich jeder "nett" <img src="images/icons/icon5.gif" border="0">

Tja, und die Übersetzung/Synchro ist wie bei eigentlich allen Tarantinos (und eigentlich auch allen anderen Filmen) zu bemängeln. Aber wir sind nun mal in Deutschland... <img src="images/icons/icon2.gif" border="0">



Geschrieben von Harun.G am 17.11.2003 um 14:35:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Mein Review zum Film:

Also erstmal vorweg Quentin Tarantino konnte mich mit Pulp Fiction nicht wirklich überzeugen. Die Dialoge waren natürlich erstklassig, aber mir war es immer ein Rätsel, warum der Film so angekommen ist und Tarantino damit gleich zum Kulregisseur avancierte.
Mein Lieblingsgenre im Kino sind vor allem Horror und Disney. Aber trotzdem wollte ich mir Kill Bill im Kino ansehen und ich dachte, dass der irgendetwas hat, was anzieht.

Und ich wurde auf keinen Fall enttäuscht: Seit langem habe ich keinen exzellenteren Film gesehen als Kill Bill Volume 1. Ob es nun um die Kameraführung, die Dialoge(OK, Pulp Fiction hat es nicht übertreffen!), die Action, den genialen Soundtrack oder um die Schauspieler geht, Kill Bill überzeugt meiner Meinung nach in allen Linien. Obwohl der Film so gewönungsbedürftig ist, findet man überhaupt nichts wo man nörgeln könnte.

Ich war gestern mit drei Freunden im Kino und ich denke mal entweder liebt man diesen Film oder an hasst ihn. Kann mir nicht vorstellen, dass es irgendwo ein "solala" geben wird.

Und nun kann ich es nicht aushalten, bis der zweite Teil in die Kinos kommt!!
(p.s.: Aber vorher gibt es noch Findet Nemo am Donnerstag! <img src="images/icons/icon5.gif" border="0"> <img src="images/icons/icon7.gif" border="0"> )



Geschrieben von Lode am 18.11.2003 um 17:15:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.1

Den will ich mir auch angucken <img src="images/icons/icon2.gif" border="0">


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH