Q-Tarantino.de Forum (http://www.q-tarantino.de/forum/index.php)
- Tarantinos Filme (http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=922)
-- Inglorious Bastards (http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=930)
--- Vorbilder für "Inglorious Bastards" (http://www.q-tarantino.de/forum/thread.php?threadid=1979)


Geschrieben von Mr.Purple am 22.07.2008 um 18:04:

  Vorbilder für "Inglorious Bastards"

Welche denkt ihr wird Tarantino als "Vorlage" nutzen,neben dem Original?
Ich rechne mit "The Dirrty Dozen",und Peckinpahs "The Iron Cross".Der erst genannte ist ja von Robert Aldrich..



Geschrieben von TarantinoArchives am 25.08.2008 um 20:28:

  RE: Vorbilder für "Inglorious Bastards"

Zitat:
Original von Mr.Purple
Welche denkt ihr wird Tarantino als "Vorlage" nutzen,neben dem Original?
Ich rechne mit "The Dirrty Dozen",und Peckinpahs "The Iron Cross".Der erst genannte ist ja von Robert Aldrich..


dem Drehbuch nach zu Urteilen sollte man sich vom Stil oder Inspiration auch mal Cinema Paradiso oder Casablanca durch den Kopf gehen lassen, natuerlich auch Inglorious Bastards (Quel Maledetto Treno Blindato). Zu den erklaerten Macaroni Combat Favorites gehoeren auch Five for Hell (aka Todeskommando Panthersprung) und dergleichen Italo-WW2 Filmchen



Geschrieben von Dr.Zaius am 25.08.2008 um 20:40:

  RE: Vorbilder für "Inglorious Bastards"

Zitat:
Original von TarantinoArchives
Zu den erklaerten Macaroni Combat Favorites gehoeren auch Five for Hell (aka Todeskommando Panthersprung) und dergleichen Italo-WW2 Filmchen


Todeskommando Panthersprung lief vor kurzem im TV...Ich kann nur sagen: Absolut grottiger Streifen ;trotz Kinski und Garko....konnte ich mir einfach nicht geben.



Geschrieben von TarantinoArchives am 26.08.2008 um 02:31:

 

wie fandest du Inglorious Bastards dann? also ich hab Five for Hell nich sehen koennen weil Tele5 so schlecht empfangbar is bei mir am Abend.... aber ich denke so schlecht kann er nich sein. das is einfach die art film...



Geschrieben von Lode am 26.08.2008 um 14:42:

 

Ich habe den glaube ich auf Tele5 gesehen. Oder es war der davor/danach. Und der war trashig kultig!



Geschrieben von Mr.Purple am 26.08.2008 um 18:43:

 

Absolut grottig ist auch "Königstiger vor El Alamein" der auch neulich mal im TV lief...Insgesamt sind die italienischen Kriegsfilme ziemlich schlecht."Inglorious Bastards" ist da eine ziemliche Ausnahme.



Geschrieben von Dr.Zaius am 26.08.2008 um 20:03:

 

Zitat:
Original von TarantinoArchives
wie fandest du Inglorious Bastards dann? also ich hab Five for Hell nich sehen koennen weil Tele5 so schlecht empfangbar is bei mir am Abend.... aber ich denke so schlecht kann er nich sein. das is einfach die art film...


ich bin eigentlich absoluter Italien-Enthausiast und auch das Genre sagt mir mehr als zu aber ich musste mich wirklich zwingen bei Todeskommando Panthersprung nicht einzuschlafen;..das war auch nicht mehr Camp oder Trash sondern einfach nur öde und langweilig....die Schwachstelle liegt für mich ganz klar im Script vom ewig schlechten Sergio Garrone....übrigens finde ich eine ganze Menge War/Mercenary-Filme aus Italien gut; man denke nur an die ganzen coolen Filme von Antonio Margheriti.



Geschrieben von Mr.Purple am 26.08.2008 um 23:47:

 

Ja,Sergio Garrone war auch als Drehbuchautor nicht sonderlich begabt.Der hat mir schon die Freude am ziemlich schwachen "Killer Kid" genommen,bei dem er auch am Skript beteilligt war.



Geschrieben von Jenius am 27.08.2008 um 02:10:

 

Zitat:
Original von TarantinoArchivesalso ich hab Five for Hell nich sehen koennen weil Tele5 so schlecht empfangbar is bei mir am Abend.... aber ich denke so schlecht kann er nich sein. das is einfach die art film...


Der kommt ja am 26. September auf DVD von Koch Media!



Geschrieben von Mr.Purple am 31.08.2008 um 21:39:

 

Ein wirklicher Klassiker,der bestimmt auch eine Referenz in "Inglorious Bastards" bekommen wird ist wohl "Der Adler ist gelandet",ein britischer Kriegsfilm bei dem John Sturges (ja,der von den "Glorreichen Sieben") Regie geführt hat.Der Streifen ist kürzlich auf DVD erschienen und absolut empfehlenswert.Unter anderem spielt auch Donald Pleasance mit. Augenzwinkern



Geschrieben von Dr.Zaius am 01.09.2008 um 17:03:

 

Zitat:
Original von Mr.Purple
Ein wirklicher Klassiker,der bestimmt auch eine Referenz in "Inglorious Bastards" bekommen wird ist wohl "Der Adler ist gelandet",ein britischer Kriegsfilm bei dem John Sturges (ja,der von den "Glorreichen Sieben") Regie geführt hat.Der Streifen ist kürzlich auf DVD erschienen und absolut empfehlenswert.Unter anderem spielt auch Donald Pleasance mit. Augenzwinkern


Der Film ist ganz gut aber einiges fand ich auch recht unglücklich bis dämlich z.B die Liebesbeziehung zwischen Donald Sutherland und Jenny Agutter war total überflüssig und lächerlich,ebenso das pathetische Orgelspiel Augen rollen .Was ich ziemlich entäuschend fand war das der Plot auf einen actiongeladenen Showdown hinstrebt,es am Ende dann aber nur zu einer kleinen Ballerei im Dorf reicht...ich hatte da mit etwas mehr Action gerechnet.Richtig gut fand ich Robert Duvall als Staufenberg-Lookalike , Plesance als Himmler (sah verblüffend echt aus) und die Atmossphäre des Films mit seinen tollen Landschaftsaufnahmen... aber Klassiker Augen rollen ...da finde ich haben Agenten sterben einsam und Gesprengte Ketten(ebenfalls von Sturges) eher das Prädikat verdient.



Geschrieben von Mr.Purple am 02.09.2008 um 10:30:

 

Trotzdem mochte ich den Film.Das war damals der erste Film von John Sturges den ich gesehen habe,noch vor den "Glorreichen Sieben".Und Donald Pleasance fand ich genial.Man hätte aber noch mehr daraus machen können,da geb ich dir Recht.



Geschrieben von Dr.Zaius am 05.09.2008 um 13:57:

 

Zitat:
Original von Mr.Purple
Trotzdem mochte ich den Film.Das war damals der erste Film von John Sturges den ich gesehen habe,noch vor den "Glorreichen Sieben".Und Donald Pleasance fand ich genial.Man hätte aber noch mehr daraus machen können,da geb ich dir Recht.


Ich mag den Film auch aber es wird eine ganze Menge verschenkt.Ich mein Michael Caine ,Donald Sutherland ,Robert Duvall ,Donald Pleasance das ist alles die erste Garde ;aber irgendwie wirken die(bis auf Donald) auf mich doch recht unterfordert; besonders Michael Caine.
Von John Sturges kann ich dir übrigens Gesprengte Ketten empfehlen .



Geschrieben von Mr.Purple am 05.09.2008 um 22:55:

 

Ja,Gesprengte Ketten wollte ich mir sowieso noch ansehen...Die besten Kriegsfilme für mich (Um beim Thema zu bleiben):
1."The Deer Hunter" (Michael Cimino)
2."The Dirty Dozen" (Robert Aldrich)
3."The Iron Cross" (Sam Peckinpah)

PS:Aber danke,für den Tip....



Geschrieben von Dr.Zaius am 06.09.2008 um 14:59:

 

Zitat:
Original von Mr.Purple
Ja,Gesprengte Ketten wollte ich mir sowieso noch ansehen...Die besten Kriegsfilme für mich (Um beim Thema zu bleiben):
1."The Deer Hunter" (Michael Cimino)
2."The Dirty Dozen" (Robert Aldrich)
3."The Iron Cross" (Sam Peckinpah)

PS:Aber danke,für den Tip....


Gesprengte Ketten ist übrigens auch ein Kriegsfilm Augenzwinkern

die drei von dir genannten stehen bei mir auch weit oben besonders Steiner ...Wege zum Ruhm,Apocalypse Now,Im Westen Nichts Neues,Gesprengte Ketten,Full Metal Jacket,Die Verdammten des Krieges,Die Kanonen von Navarone,Agenten Sterben Einsam,Ardennen 1944,Die Brücke von Arnheim,Bullet in the Head und ganz besonders der russische Film Geh und sieh sollten noch erwähnt werden......



Geschrieben von Lone Wolf am 07.09.2008 um 10:59:

 

Volle Zustimmung zu der Liste vom Dr. Erwähnen sollte man meiner Meinung nach auch noch "The Thin Red Line" (Der schmale Grat), den ich als extrem gut befunden habe.



Geschrieben von Kenix am 07.09.2008 um 12:26:

 

Mal abgesehen davon, daß die Liste zwar oberflächlich schon referenzwürdig ist, aber sehr in Kriegs- und Antikriegsfilm zerfällt und sowieso keinerlei Entdeckungen aufweist, stellen die erwähnten Titel m.M. nach bestimmt keine Vorbildfunktion für IB dar.

Ein Haufen verwegener Hunde war ja vor der Ankündigung Tarantinos, daraus seine Inspiration zu beziehen, für die Masse sowieso weitgehend unbekannt und bekam bezeichnenderweise auch danach erst die Aufmerksamkeit in Bezug auf diversen qualifizierten DVD Veröffentlichungen.

Ich persönlich nehme mal an, daß Tarantino, wenn überhaupt, sich dann auch weiterhin im Italienischen Sektor und dort eher in der Güteklasse B - C aufhalten wird. Also sowas wie Todeskommando Panthersprung, Die Leoparden kommen, Kommandounternehmen - Burning Eagle sowie den Margheritis. Abseits dessen könnte ich mir noch Teddy Page vorstellen.



Geschrieben von Dr.Zaius am 07.09.2008 um 20:01:

 

ich glaub auch das er sich stark an den Italo-Filmen orientieren wird z.B die ganzen Lenzi-Filme wie Bridge to Hell oder Die zum Teufel gehen weitere erwähnenswerte Titel wären noch ...und morgen fahrt ihr zur Hölle sowie Himmelfahrtskommando El Alamein mit Lee van Cleef, Teddy Page könnte ich mir auch gut vorstellen; ebenso eine Referenz an Naziploiter

BTW: Eine Referenz haben wir aber schonmal Lt.Aldo Raine ist eine offensichtliche Anspielung auf Aldo Ray aus Die Grünen Teufel von John Wayne



Geschrieben von Kenix am 07.09.2008 um 20:59:

 

Zitat:
Original von Dr.Zaius
BTW: Eine Referenz haben wir aber schonmal Lt.Aldo Raine ist eine offensichtliche Anspielung auf Aldo Ray aus Die Grünen Teufel von John Wayne


Und Ray hat mit Die Nackten und die Toten und vor allem Tag ohne Ende auch zwei absolute Klassiker des Genres noch in Petto, ein sehr überzeugender, auch im Diabolischen charismatischer Schauspieler. Sein Battle Cry - Urlaub bis zum Wecken steht bei mir auch auf der Einkaufsfliste.



Geschrieben von Mr.Purple am 08.09.2008 um 21:33:

 

Kennt einer von euch noch "Königstiger vor El Alamein"?


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH