Q-Tarantino.de Forum (http://www.q-tarantino.de/forum/index.php)
- Tarantinos Filme (http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=922)
-- Django Unchained (http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=933)
--- Django Unchained (http://www.q-tarantino.de/forum/thread.php?threadid=2494)


Geschrieben von Dr.Zaius am 09.05.2011 um 15:23:

  Django Unchained

Die News, Infos und der vermeintliche Leak lassen mich irgendwie total kalt.



Geschrieben von Mr.Purple am 09.05.2011 um 22:07:

 

Ach, ich weiß nicht, bin schon gespannt drauf... Bei Inglorious Basterds war das bei mir genauso, denn der Film wirkte auf mich immer langweiliger, umso mehr man über die Besetzung erfahren hat. Was ich bis jetzt gehört habe ist gar nicht so übel, auch das bisherige Filmposter fand ich ganz gut.
Aber vielleicht hängt die Lustlosigkeit auch damit zusammen, dass hier nichts mehr los ist... Irgendwie kann so ein Forum schon die Vorfreude für einen Film übertragen. Zunge raus



Geschrieben von Bogus am 10.05.2011 um 23:51:

 

Ich muss sagen ich bin ziemlich heiß drauf. Hab ewig keinen guten Western mehr gesehen. Da kommt mir das gerade recht.



Geschrieben von Bogus am 15.05.2011 um 12:21:

 

Hab mal reingelesen, die Schultz Rolle kommt mir sehr nach ner Waltzbesetzung vor. Is nahezu der selbe Deutsche. Aber liest sich super, wenn man weiß, dass Tarantino inszeniert. Doch, wird sahnig! Vorfreude ist da



Geschrieben von tooblonde am 15.05.2011 um 20:48:

 

Angeblich ist Waltz sogar schon für die Schultzrolle gecastet, oder zumindest so gut wie, soweit ich gehört hab...



Geschrieben von the_tenant am 20.05.2011 um 20:36:

 

Seh ich auch so, haut mich zwar nicht vom Hocker - aber eine starke Vorfreude kann ich dennoch ausmachen. Zunge raus



Geschrieben von Dr.Zaius am 21.05.2011 um 16:00:

 

Wenn es wieder so ein postmodernes, überdrehtes Zitat-Trallafitti wird, hab ich darauf im Moment einfach keinen Bock.



Geschrieben von Bogus am 21.05.2011 um 20:56:

 

Was bedeutet postmodern eigentlich genau? Ich find dazu einfach keine treffende Erklärung.



Geschrieben von Mr.Purple am 21.05.2011 um 22:36:

 

Bezeichnet meine Wissens nach Dinge, die erst zukünftig verstanden werden; Mahler zum Beispiel, gilt als postmodern.



Geschrieben von Bogus am 21.05.2011 um 23:19:

 

Dann müsste Van Gogh ja postmodern gewesen sein



Geschrieben von Mr.Purple am 22.05.2011 um 00:06:

 

Kann sein, mit Malerei beschäftige ich mich kaum, auch wenn ich vieles von Monet mag.



Geschrieben von Bogus am 22.05.2011 um 12:11:

Fragezeichen

Fresse halten



Geschrieben von Mr.Purple am 22.05.2011 um 13:47:

 

Problem damit?!



Geschrieben von Dr.Zaius am 22.05.2011 um 17:48:

 

Ruhig Blut Kinnas!!

Der Begriff Postmodern ist in einigen Disziplinen noch sehr vage ausdefiniert und somit diskussionswürdig. Eigentlich ist es ein Wort das dumme Menschen gerne verwenden, um besonders schlau daherzukommen fröhlich

Auf Malerei und Musik angewendet, sind weder van Gogh noch Mahler (auch wenn das einige Anhänger gerne anders hätten) postmodern. Beide Künstler sind typische Vertreter des Fin de siècle - einer Epoche in der die klassische Moderne noch ein Säugling bzw. Kleinkind war, demnach können die beiden unmöglich postmodern sein.

Wie bereits gesagt: Postmodern ist in vielerlei Hinsicht ein "boarder term", der leider oft auf den Schindplatz gezogen wird, um irgendwelchem beliebigem, zeitgenössischem Scheiß eine gewisse Note zu geben.

Nach meinem Verständniss -ich zitier hier mal Wikipedia, weil es so schön elegant formuliert wurde- ist das ganz klar eines der augenscheinlichsten Merkmale von postmoderner Kunst:

Zitat:
In der Postmoderne steht nicht die Innovation im Mittelpunkt des (künstlerischen) Interesses, sondern eine Rekombination oder neue Anwendung vorhandener Ideen



Geschrieben von Mr.Purple am 23.06.2011 um 17:00:

 

http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,770095,00.html.
Klingt nicht uninteressant, aber so recht begeistert bin ich auch noch nicht. Von Inglourios Basterds war ich ja nicht besonders angetan.



Geschrieben von Bogus am 23.06.2011 um 18:26:

 

404 ERROR



Geschrieben von tooblonde am 24.06.2011 um 13:37:

 

Zum Thema Definition: Postmoderne möcht ich gern noch ein Zitat von Wikipedia bringen:

Zitat:
Im besonderen Sinn ist sie eine politisch-wissenschaftlich-künstlerische Richtung, die sich gegen die Institutionen, Methoden, Begriffe und Grundannahmen der Moderne wendet und diese aufzulösen und zu überwinden versucht.

Mal abgesehen, davon das "postmodern" sowieso eins der Wörter ist, die jeder sagt, aber nie nachfragt was es bedeutet, und das grundsätzlich nur eine sehr schwammige Definition zulässt, denke ich ist das ne ganz gute Art, die Ansichten der Postmoderne auszudrücken.



Geschrieben von Dr.Zaius am 24.06.2011 um 16:51:

 

Ist rein intuitiv, aber mit dem Begriff verbind ich auch etwas Negatives. Ich denk da immer an Shopping-Malls, Parkplatzeinöden, Starbucks-Kaffebecher, Gated-Communitys und so'n Zeugs.



Geschrieben von the_tenant am 11.08.2011 um 20:31:

 

Kann man für den Film nicht ein eigenes Forum hier aufmachen? http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=922

Ansonsten ist das Drehbuch "draußen": KLICK


greets

the_tenant



Geschrieben von the_tenant am 20.09.2011 um 19:00:

 

Zitat:
Original von the_tenant
Kann man für den Film nicht ein eigenes Forum hier aufmachen? http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=922

Wie stehts damit - sind Mod Rechte vergeben worden?


Ansonsten ist Kostner raus... Schade.

Quelle u.a : http://www.moviereporter.net/news/10336


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH