Q-Tarantino.de Forum (http://www.q-tarantino.de/forum/index.php)
- Tarantinos Filme (http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=922)
-- Django Unchained (http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=933)
--- Django Unchained (http://www.q-tarantino.de/forum/thread.php?threadid=2494)


Geschrieben von Bogus am 04.11.2011 um 01:28:

 

Ich hab dazu eine Frage. Die Simpsons sind voll von Filmzitaten. Jede Folge minimal 3 Stück. Da feiern alle die cleveren Zitatwitzchen, die so viel Spaß machen. Wieso sollte das im Film nicht erlaubt sein?



Geschrieben von Mr.Purple am 04.11.2011 um 11:35:

 

Das könnte damit zusammenhängen, dass die Simpsons bei den Kritikern schon seit Jahren durch sind (zu Recht). Da interessieren solche Zitate auch nicht mehr.



Geschrieben von Dr.Zaius am 04.11.2011 um 18:32:

 

Ok ok, vieleicht bin ich zu streng mit PT ins Gericht gegangen. Es gibt Elemente in PT die funktionieren, aber die angestrebte Hommage will mir trotzdem nicht einleuchten. Planet Terror ist eine teure, durchkalkulierte Parodie auf Trash, für Leute denen Trashfilme zu trashig sind.

Was ist an Planet Terror jetzt wirklich anders als bei den anderen Filmen dieser Art?

Stell dir mal vor, man hätte die gleiche Story, todernst und von Enthusiasmus getrieben, für 50.000 $ auf nem Schrottplatz abgedreht.

Betreff.Zitate: Man muss auch immer abwägen, wie raffiniert und elegant ein Zitat eingesetzt wird. Schlecht benutzt, verkommt es einfach zu einem lumpigen Gimmick. Als Paradebeispiel für ein gelungenes Zitat fällt mir spontan Antonioni's Blow-Up ein.



Geschrieben von the_tenant am 05.11.2011 um 09:57:

 

Joseph Gordon-Levitt für 'Django Unchained' bestätigt:
http://www.moviereporter.net/news/10...ned-bestaetigt

The RZA mischt auch bei "Django Unchained" mit:
http://www.moviereporter.net/news/10...-unchained-mit



Geschrieben von Mr.Purple am 05.11.2011 um 12:09:

 

Zitat:
Original von Dr.Zaius
Ok ok, vieleicht bin ich zu streng mit PT ins Gericht gegangen. Es gibt Elemente in PT die funktionieren, aber die angestrebte Hommage will mir trotzdem nicht einleuchten. Planet Terror ist eine teure, durchkalkulierte Parodie auf Trash, für Leute denen Trashfilme zu trashig sind.

Stell dir mal vor, man hätte die gleiche Story, todernst und von Enthusiasmus getrieben, für 50.000 $ auf nem Schrottplatz abgedreht


Planet Terror ist ein Film, der seinen Zweck erfüllt und durchaus unterhaltsam ist, wie ich finde. Das gleiche gilt für mich zum Beispiel auch für Desperado, aber mehr auch nicht; technisch sauberes Handwerk darf man Rodriguez unterstellen, zudem gut inszenierte Actionsequenzen.

Gerade in die Sparte von solchen Filmen gehört Planet Terror doch nicht, da will Rodriguez seinen Film nur sehen.



Geschrieben von Bogus am 05.11.2011 um 19:06:

  Hypa hypa!

SVEN THE MAN war heut im Forum und hat ein DJANGO UNCHAINED Topic erstellt! Plötzlich ist was los hier! Außerdem soll Zaius' Postfach voll sein. What is going to happen next?!?!



Geschrieben von Dr.Zaius am 05.11.2011 um 19:22:

 

"...Zweck erfüllt und durchaus unterhaltsam", das ist mir zu billig! Sowas lässt sich doch über beinahe jeden lieblosen BBuster aus Hollywood sagen. Teilweise kann man damit sogar richtig übele Machwerke rechtfertigen -ich hab das selber übrigens schon zig mal gemacht Augenzwinkern

Planet Terror ist mir einfach zu hyperbolisch. Unzählige Cuemarks aus der Konserve, lila Farbfilter, eine Missing Reel-Sequenz und Schlagmichtot, aber trotzdem nur marginales Grindhousefeeling. Ein guter Regisseur wär da mit subtileren Mitteln bestimmt weiter gekommen.

Ein guter Regisseur hätte auch nicht einen Freddy Rodriguez zum lead actor gemacht und Bruce Willis für ne Nebenrolle verschwendet.
Rodriguez als Produzent, Regisseur, Drehbuchautor, DP, Cutter und auch noch als Hauptdarsteller ?!



Geschrieben von Dr.Zaius am 05.11.2011 um 19:39:

  RE: Hypa hypa!

Zitat:
Original von Bogus
SVEN THE MAN war heut im Forum und hat ein DJANGO UNCHAINED Topic erstellt! Plötzlich ist was los hier! Außerdem soll Zaius' Postfach voll sein. What is going to happen next?!?!


That's goddamn awesome fröhlich ..und das Postfach soll auch wieder "sauber" sein.



Geschrieben von Mr.Purple am 06.11.2011 um 15:52:

 

Zitat:
Original von Dr.Zaius
"...Zweck erfüllt und durchaus unterhaltsam", das ist mir zu billig! Sowas lässt sich doch über beinahe jeden lieblosen BBuster aus Hollywood sagen. Teilweise kann man damit sogar richtig übele Machwerke rechtfertigen -ich hab das selber übrigens schon zig mal gemacht Augenzwinkern


Das ist schon wahr, aber das ist mein Eindruck von Rodriguez' Film. Planet Terror ist, ähnlich wie z.B. Piranha, ein Film, den eben die Leute gut ansehen können, denen subtilere Filme missfallen. Das gilt auch für viele andere Filme Rodriguez', nicht nur die Actionstreifen wie Desperado oder eben Planet Terror. In letzterem ist GRINDHOUSE einfach zu plakativ aufgemacht worden, was dem Film eher geschadet hat. Ohne die Nebenrolle von Bruce Willis wäre Freddy Rodriguez in der Hauptrolle meiner Meinung nach gar nicht so unpassend gewesen.
Dennoch frage ich mich: Was ist hier passiert? Als ich früher einmal etwas kritisches zu Rodriguez geschrieben habe, wurde der doch noch hier gelobt.



Geschrieben von Dr.Zaius am 06.11.2011 um 17:33:

 

Um ehrlich zu sein! Ich fühl mich wirklich wie ein hinterhältiger, gemeiner Snob, wenn ich auf Rodriguez rumhack großes Grinsen

Ich kann mir seine Filme nach wie vor reinziehen und dabei Spaß haben, aber man ist halt auch kritischer geworden.



Geschrieben von Bogus am 06.11.2011 um 20:17:

 

Nein verwöhnter und übersättigter. Als ich damals ins Forum kam, hab ich nur auf billige Unterhaltung gesetzt. Alles was ernst wurde war mir zu langweilig. Dann das Gegenteil. Inzwischen is halt die Welt auch größer geworden, damit andere Vorlieben, andere Erfahrungen, andere Blickwinkel. Seh auch überhaupt keine Genies mehr, nur noch Leute, die genug Energie und Glück hatten und alle anderen geben zu früh auf. Meine Welt ist auch noch klein aber Rodriguez hat jetzt eben keinen Platz mehr.

Manchmal versteh ich auch selbst nicht, warum ich während ich einen Film seh schon wieder den kritischen Blick aufsetz und nicht einfach mit unschuldigen Augen zusehen kann. Immer Vergleiche ziehe und mich frage ob das ethisch vertretbar ist. Früher hab ich ja auch über jeden frauenfeindlichen Witz und jede Sensation lachen können. Da hätte ich sowas wie PLAYTIME nie zuende gesehen. Es muss irgendwas mit den übersteigerten Erwartungen an Filme zu tun haben. Es gibt so viele, irgendwas muss man abblocken. Man kann nicht als dieses Gefäß rumlaufen, das alles in sich reinlässt und selbst wenn es zerberstet noch nachschütten. Bei Filmen ist es natürlich dasselbe. Freude



Geschrieben von Dr.Zaius am 06.11.2011 um 21:41:

 

Das ist exakt mein state of mind und das geht mir in vielen Bereichen so.
Man kann mir jetzt natürlich unterstellen "wetterwendisch" zu sein, aber ich bin halt zu neuen Einsichten gelangt, die die alten überlagern. "2001..." fand ich irgendwie immer ziemlich schnarchig und steril. Bääm, wie aus dem Nichts, hat mich das heuristische Dilemma von HAL richtig gepackt und bewegt.

Ein offizieller Revidierungs-Thread wäre deshalb ne sinnvolle Anschaffung.

Übrigens hab ich echt ein bißchen Mitleid mit den zeitgenössischen Regisseuren.Nichts mehr mit Avantgarde und Geselschaft verändern.Die heutige Geselschaft ist dafür einfach zu komplex und stumpf provoziert.Selbst das gute alte Genre kannst du heute nicht mehr subversiv angehen, ohne in die riesigen Fußstapfen von Altmeister XXX zu tretten.



Geschrieben von Mr.Purple am 06.11.2011 um 22:04:

 

Zitat:
Original von Dr.Zaius
Das ist exakt mein state of mind und das geht mir in vielen Bereichen so.
Man kann mir jetzt natürlich unterstellen "wetterwendisch" zu sein, aber ich bin halt zu neuen Einsichten gelangt, die die alten überlagern. "2001..." fand ich irgendwie immer ziemlich schnarchig und steril. Bääm, wie aus dem Nichts, hat mich das heuristische Dilemma von HAL richtig gepackt und bewegt.

Ein offizieller Revidierungs-Thread wäre deshalb ne sinnvolle Anschaffung.


1.) Ich sehe das ähnlich. Einige Sachen die mich früher noch interessiert haben, würde ich heute wohl nicht mehr ansehen, z.B. die Masters of Horror Reihe. Vielleicht ist mir die Kunstform Film auch allgemein nicht mehr so wichtig, wie sie es einmal war.

2.) Dieser Revidierungs-Thread wäre eine sehr lustige Sache, am besten aber wäre es, wenn man nicht nur die Irrtümer über Filme, sondern auch die in den anderen Bereichen revidieren würde; Mickey Spillane würde dann wohl kaum noch unter den besten Noirautoren weilen, wie ich einmal behauptet habe...



Geschrieben von Bogus am 07.11.2011 um 20:06:

 

Allerdings gibts ne Menge Filme, von denen ich ganz genau weiß, dass sie Schrott sind. Ich mag die aber trotzdem. Weil ich Filmen lieber beim außergewöhnlichen Scheitern zusehe, als den soliden Strammschnitten auf der Gewinnerseite.



Geschrieben von Dr.Zaius am 07.11.2011 um 21:49:

 

Genau, ich hab auch ne Menge grottiger "guilty pleasures", zu denen ich ganz offen stehe und die ich lieb hab. Ein interessanter Top-Kandidat für die Myster Science Theater 3000-Show offenbart manchmal mehr Profil, als irgendein tuntiges Kanongedöns.



Geschrieben von the_tenant am 01.03.2012 um 21:39:

 

US Start: 27.12.12
Dt. Start: 30.01.13



Geschrieben von Bogus am 28.03.2012 um 01:03:

 



Der Cast !!!

Wahrscheinlich auch wieder wegen der teilweise kontraintuitiven Besetzung interessant. Bin scharf drauf geworden. Hoffe weiterhin, dass Tarantino endlich wieder einen Treffer landet.



Geschrieben von Dr.Zaius am 28.03.2012 um 16:51:

 

Is mir immer noch noch ziemlich latte, aber vieleicht haut es ja hin.



Geschrieben von Bogus am 28.03.2012 um 20:43:

 

Ich wunder mich nur, dass die Frauen in dem Film anscheinend völlig unterbesetzt sind. Aber doch, ist schon genretypisch. Hauptsache es gibt nicht wieder solche nervigen Laberbotten wie aus DEATH PROOF



Geschrieben von the_tenant am 03.04.2012 um 20:23:

 

Erste Bilder vom Set: http://isopix.be/view_main.aspx?MODE=HP&PG=1&INIT=1&SRC=django&DDLB_CATALOG=1

Waltz gefällt. Der Tarantino ist ja fett wie sau geworden. Der soll sich mal mehr bewegen. großes Grinsen

Mann kann zwar nicht viel erkennen, aber scheinbar geht der Look eher in Richtung US Western. Naja, man kann nicht alles haben.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH