Q-Tarantino.de Forum (http://www.q-tarantino.de/forum/index.php)
- Tarantinos Filme (http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=922)
--- Kill Bill (http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=931)
---- KILL BILL Vol. 2 (http://www.q-tarantino.de/forum/board.php?boardid=28)
----- REVIEW Area - Kill Bill Vol.2 (http://www.q-tarantino.de/forum/thread.php?threadid=862)


Geschrieben von Gast am 23.04.2004 um 01:18:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

Ich war gestern im Doublefeature und ich muss sagen, ich bin begeistert. Beide Teile zusammen ergeben eine perfekte Komposition. Die Kunst des Kampfes und der Gewaltdarstellung in Teil 1 und der Tarantino-typische Humor sowie die Dialoge; einfach genial.
Das einzige was mir vielleicht gefehlt hat, war so ein schöner Schwertendkampf zwischen Bill und der Braut. Aber man kann nicht alles haben.
Aber es war mir irgendwie klar als Beatrix und Bill am Lagerfeuer über die 5Finger...-Technik gesprochen haben und Bill meinte, dass er sie nie gelernt hat, dass Beatrix ihn mit genau dieser Technik töten würde. Das Symbol vom Schüler der seinen Meister überwindet und damit besser wird als er.



Geschrieben von Sportsfreund am 23.04.2004 um 01:28:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

Das war er nun, Tarantinos zweiter vierter Film.
Wie schon gesagt wurde, muss man Vol. I und Vol. II als einen Film verstehen und auch eigentlich als einen Filom beurteilen, jedoch will ich erstmal etwas zu Vol. II sagen.

Also visuell ist der Film für mich der absolute Hammer. Alleine schon der Anfang, wenn die Braut im Türrahmen steht, dann hinausschreitet und Bill auf der Holzbank seine Flöte spielt. Dann gehen sie aufeinander zu. Die Szene ist für mich absolute Filmkunst in höchstem Maße.
Über Kameraeinstellungen, Blickwinkel usw. muss man bei Tarantino wohl nicht mehr sprechen.

Der Film wurde wegen fehlender Emotionalität kritisiert.
Diese Kritik kann ich absolut nicht nachvollziehen, da sehr detailliert auf das Verhältnis zwischen Bill und der Braut und der Braut und ihrer Tochter eingegangen wird und Gefühle gezeigt werden.

Uma Thurman glänzt wieder mit guter schauspielerischer Leistung, David Carradine in absoluter Höchstleistung, eine Leistung, die ich ihm vorher niemals zugetraut hätte.
Enttäuscht war ich jedoch von Budd, was jedoch nicht so sehr an Michael Madsens Schauspiel, sondern vielmehr an der Rolle lag, die Tarantino ihm zugedacht hatte. Für meinen Geschmack fehlte der Rolle etwas Tiefgang.

Die Story wurde sehr gut weiterentwickelt, alles konzentrierte sich auf Bill und die gemeinsame Tochter. War der erste Teil noch eine Achterbahnfahrt, war der zweite Teil fast schon erdrückend ruhig, man war fast froh, wenn doch mal eine Kampfszene kam. Ein Film, der auf jeden Fall mitgerissen hat, auch ohne großartige Kampfszenen.

<b>Fazit</b>
Als Hommage an Spaghetti-Western und Kung-Fu-Filmen sucht Kill Bill II seinesgleichen. Wie er es schafft, die zwei eigentlich gegensätzlichen Genres zu verbinden zeugt von Tarantinos Virtuosität.
Kill Bill I+II zusammen genommen offenbart sich als filmisches Meisterwerk, als tiefste Vorbeugung vor Tarantinos Lieblingsgenres und als der Beweis, dass er weit mehr drauf hat, als "nur" 1a Gangster-Filme.
Mehr Film als Kill Bill geht einfach nicht.



Geschrieben von jumpsuitboy am 23.04.2004 um 01:35:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

Kann es sein dass kein Mensch in Vol. 2 von einer Waffe getötet wird oder irr ich mich da?



Geschrieben von Gast am 23.04.2004 um 02:10:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

Zimmer 101 ist wahrscheinlich eine Anspielung auf Orwells Buch 1984.
Dort repräsentiert es die innersten Ängste eines Menschen.
Was auch in Kill Bill Vol. 2 einen Sinn ergeben würde.



Geschrieben von Pai-Mei am 23.04.2004 um 10:53:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

in kill bill 1 wird auch keine von einer waffe getötet, außer im anime. in teil zwei werde 7 leute von einer waffe getötet.



Geschrieben von deady am 23.04.2004 um 10:55:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

Hä, zählt ihr katanas nicht als waffe oder grad nur speziell schusswaffen ?



Geschrieben von Pai-Mei am 23.04.2004 um 10:57:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

ich meine nur schusswaffen.



Geschrieben von jumpsuitboy am 23.04.2004 um 11:18:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

ich meinte eigentlich auch Schwerter und natürlich sichtbar, also nicht das Kirchen Massaker von Passadena!
Aber is ja egal, is mir nur aufgefallen.



Geschrieben von Pai-Mei am 23.04.2004 um 16:52:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

mit dem schwert wurde keiner getötet, außer vielleicht spawn.



Geschrieben von SvenTheMan am 23.04.2004 um 16:59:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

Hier ein, meiner Meinung nach, sehr gutes Review auf zdf.de

Auch ohne wirkliche Spoiler auskommend, interessant geschrieben. Seht selber:

<a target="_blank" href="http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/27/0,1872,2121307,00.html">http://www.
zdf.de/ZDFde/inhalt/27/0,1872,2121307,00.html</a>



Geschrieben von Pai-Mei am 23.04.2004 um 21:03:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

wo wohnt der pai-mei? war das ein bestimmter ort?



Geschrieben von son_no1 am 24.04.2004 um 04:05:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

Bin auch grad aus dem Kino wiedergekommen und kann nur sagen: WAHNSINN!!!
Ein vernüftiges Review kann ich sicherlich jetzt nicht schreiben, da ich von dem Film noch so geflasht bin, dass ich sowieso in jedem Satz die Wörter grandios und phenomenal verwenden würde.
Der Film ist zwar vom Tempo her langsamer als Teil eins, aber genau dass macht seinen Charme aus. Klasse Dialoge und eine spannende Handlung.
Ich würde sogar so weit gehen, dass ich sagen würde dass mir Teil 2 fast ein wenig besser gefallen hat als Teil 1.
Naja, Kill Bill kann man ja als Gesamtfilm betrachten und da kann ich nur sagen: Perfekt ausbalanciert - traumhaft!!



Geschrieben von Lode am 24.04.2004 um 14:20:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

Als Esteban Beatrix fagt, wo ihr Truck (Pussy Wagon) ist, sagt sie, dass er ihr abhanden gekommen sei. Hab ich was verpasst? Wo ist der hin?



Geschrieben von diceman am 24.04.2004 um 14:23:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

Sie sagt nur, glaube ich, daß er verreckt wäre.



Geschrieben von Gast am 25.04.2004 um 18:41:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

Finde es absolut grandios inszeniert, dass Budd sozusagen ebenfalls von Bea getötet wurde. Einfach "indirekt", nämlich durch eine Black Mamba.....



Geschrieben von jumpsuitboy am 25.04.2004 um 20:39:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

Ich hab den Film einmal gesehen (bis jetzt) und um ehrlich zu sein, war ich danach ziemlich ratlos, was is davon hlaten soll!
Vielleicht wars deswegen, weil ich einfach trotz der aussagekräftigen Kritiken, viel zu sehr eine wirklich (Stil-)Fortsetzung von vol 1 erwartet habe.
Es waren viele im Kino und bei den witzigen Szenen gabs Lacher aber ich denke schon, dass viele sehr enttäuscht waren. Natürlich sind das Leute, die auf "hauptsache Blut und Action" stehen.
Denn: Je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr wird mir bewusst wie verdammt gut, die einzelnen Szenen wirklich sind. Das ist mir beim erstmaligen ansehen nicht so bewusst geworden.
Ich finde also der erste Teil war leichter zugänglich und hat mich vom ersten Moment an überzeugt, während ich beim zweiten Teil anfangs Ratlos, jetzt jedoch restlos begeistert bin!
Mit das Beste was in den letzten Jahren im Kino war!! GesamtNote (1&2) also eindeutig 10von10!



Geschrieben von SaMcee am 25.04.2004 um 21:12:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

Der Film ist furchtbar, einfach nur furchtbar.
Furchtbar bildgewaltig, furchtbar gefühlvoll, furchtbar fesselnd, furchtbar humorvoll.
Um es mit einem Wort auszudrücken, einfach "wunderbar". "Kill Bill" ist ein einziges Gesamtkunstwerk, womit sich QT selbst ein Denkmal gesetzt hat. Volume 2 toppt sogar noch den ersten, meines Erachtens sogar um Längen. Endlich gewinnen die Charaktere Tiefe. Im ersten Teil wurde Wert darauf gelegt, die Story anzureißen und vor allem Action zu liefern. Im Zweiten wird die Geschichte ergänzt, die Charaktäre werden immer symphatischer. Meines Erachtens hat Tarantino mit "Volume 2" seinen mitreißendsten und gefühlvollsten Film geschaffen. Das Ende rundet den Gesamteindruck wunderbar ab. Wie in jedem seiner Film ist die Musik einzigartig, in jeder Szene absolut klasse, ich kann es kaum erwarten den Soundtrack zu kaufen. Sehr positiv (wie eigentlich alles im Film) sind auch die Auftritte von Budd und Elle zu bewerten. Michael Madsen spielt den Ex-Killer, der jetzt in einer "Tittenbar" arbeitet. Und natürlich Darryl Hannah als Elle, die die kaltblütige Killerin mimt.
Sehr gelungen auch die Auftritte von Gordon Liu als Pei Mei und Michael Parks als Zuhälter und Freund von Bill.
Die Dialoge sind wieder mal klasse. Ich würde es weder als "Dialog-Film", noch als "Action-Film", noch als "Western", oder sonst etwas bezeichen. QT ist einfach eine wunderbare Mixtur aus vielen Genres gelungen!
Fazit:
Ich habe einen neuen Lieblingsfilm! (I'm sorry Pulp Fiction großes Grinsen )
11 von 10 Punkten <img src="images/icons/icon2.gif" border="0">



Geschrieben von Live Wire am 26.04.2004 um 13:02:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

Wie die Mehrzahl hier fand auch ich den Film einfach nur wunderbar und keine Sekunde langweilig. Obwohl er über zwei Stunden gedauert hat, war ich dann überrascht, als es zu Ende war. Die Dialoge waren einfach genial passend für den Film, cool aber nicht zu abgedreht. Dialoge ala PF hätten hier nicht gepasst. Obwohl auch ich Bill natürlich gerne richtig kämpfen gesehen hätte, muss ich sagen, dass es so eigentlich sehr passend gewesen ist. Es hat Bill seine geheimnisvolle Aura gelassen. Er wirkte immer so wie ein lieber alter Märchenonkel und plötzlich kam so eine brutale Aktion dazwischen, das war super gemacht. Ich fand auch den Schluss passend. Bill fühlte sich ihr doch absolut überlegen und dann diese Überraschung für ihn. Man hat diese Ungläubigkeit richtig in seinem Gesicht gesehen. Letztlich zeigte das ja auch, dass Beatrix ihm nie voll vertraut hatte. Hier hätte ich einen Flash Back ganz passend gefunden, als sie sagte, dass Pai Mei ihr die Technik beigebracht hat. Von der Ausbildung hätte ich mir auch einen ganzen Film ansehen können.
Den Kampf mit Elle fand ich auch den Hammer, so richtig brutal und dreckig. Schade, dass Pai Mei sterben musste, aber es lieferte Beatrix die benötigte Begründung, Elle das zweite Auge auch noch zu nehmen. Hier kam ja wieder QT´s Fussfetisch zum Vorschein, man war das eklig, wie sie auf das Auge getreten ist.
Von mir bekommt KB2 auch 11 von 10 Punkten.
Ich freue mich jetzt schon tierisch auf das Gesamtwerk, aber bitte nicht kürzen, sondern alles rein, was an Material da ist.
Grosses Lob an QT auch dafür, dass er die Dialoge nicht gekürzt hat von wegen Tempo und Rhythmus. Das hätte sich wahrscheinlich kein anderer Regisseur in Hollywood getraut.



Geschrieben von Nice Guy Eddie am 29.04.2004 um 12:53:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

ENDLICH (gestern) habe ich nun KILL BILL Vol. 2 auch gesehn... <img src="images/smilies/ggg.gif">

Ich spar mir erstmal ein weiteres Kommentar. Das wurde hier sicherlich alles schon gepostet... muss mich erstmal durch die Area wühlen. War seit langer Zeit hier nich mehr drin wegen spoiler und so.

Nur soviel:
<b>GAIL-o-MAT, der Hammer, GRANDIOS</b>

(Was anderes hab ich auch nich erwartet... <img src="images/icons/icon5.gif" border="0"> )


<img src="images/smilies/pleased.gif"> <img src="images/smilies/pleased.gif"> <img src="images/smilies/pleased.gif"> <img src="images/smilies/pleased.gif"> <img src="images/smilies/pleased.gif">



Geschrieben von Snake Charmer am 29.04.2004 um 14:38:

  Re: REVIEW Area - Kill Bill Vol.2

Ich kann zu dem Film nur eines sagen: <img src="images/smilies/ggg.gif"> <img src="images/smilies/ggg.gif"> <img src="images/smilies/ggg.gif"> <img src="images/smilies/ggg.gif"> <img src="images/smilies/ggg.gif"> <img src="images/smilies/ggg.gif"> <img src="images/smilies/ggg.gif"> <img src="images/smilies/ggg.gif">


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH